Spot-repair Berlin Spandau

Spot-Repair, auch Smart Repair genannt, hat sich in den letzten Jahren zu einem wahren Renner entwickelt. Das ist auch kaum verwunderlich. Ob nun Brandloch im Sitz, Befestigungslöcher vom Handyhalter am Armaturenbrett, ein tiefer Kratzer an der Karosserie oder auch eine wuchtige Beule, jeweils unabhängig davon, ob im Blechkleid, Glas, Leder, Velours, den Alu- oder Chromfelgen oder an Kunststoffteilen des Fahrzeugs, mit Smart Repair lassen sich all diese Schadensbilder sehr schnell und effizient, vor allem aber enorm kostengünstig so durchführen, dass im Anschluss in den meisten Fällen überhaupt nichts mehr zu sehen ist. Selbstverständlich gehören hier auch Hagelschäden zu den klassischen Spot-Repair-Arbeiten.
Arbeitsschutz

Kontaktieren Sie uns jetzt, wenn Sie eine qualitativ hochwertige und zuverlässige Autolackiererei & Meister Werkstatt in Berlin-Spandau-Westend-Ruhleben für Spot-repair suchen!

Telefon 030 – 83 20 30 20

 

 

Smart und Spot-repair, Lack-Doktor: hier ist der Profi gefragt

Die Fahrzeugdichte in Europa wird immer massiver. Das zeigt sich nicht nur auf den Straßen, sondern besonders in Parkgaragen, die sehr eng konzeptioniert sind oder auf Kaufhaus-Parkplätzen. Hier ereignet sich eine Vielzahl von Kleinstschäden. Zumeist beeinträchtigen sie nicht die Sicherheit des Automobils, wohl aber dessen Wert. Ob nun Leasingrückläufer, Autoverkauf oder auch schlicht wegen der Optik, einen neuwertigen, gepflegten Wagen zu fahren, Spot-Repair ist das optimale Mittel zur meist vollständigen Beseitigung des Problems bzw. Schadens. Doch Smart Repair und Lack-Doktor-Arbeiten erfordern auch ein hohes Maß an Erfahrung und Wissen, denn schließlich soll ein Schaden ja nicht vergrößert oder verringert, sondern “unsichtbar” gemacht werden. Um diesen Service wirklich zur vollsten Kundenzufriedenheit anbieten zu können, nehmen unsere Mitarbeiter regelmäßig an Aufbau- und Weiterbildungsschulungen teil. Denn Kleinstschaden ist nicht gleich Kleinstschaden.

Der klassische Kratzer

Ob nun ein Neider mit einem Schlüssel am Fahrzeug entlang gezogen ist oder in die Betonecke des Pfeilers in der Tiefgarage geschrammt wurde. Es ist ein hässlicher Kratzer zu sehen. Eine reguläre Reparatur nach Lackierer-Maßstäben ist sehr teuer und steht zumeist in absolut keiner Relation zum Schaden. Hier ist also ein typisches Arbeitsfeld der Smart Reparatur. Zunächst gilt es festzustellen, wie tief der Kratzer gegangen ist. In den meisten Fällen ist er nicht bis auf die Grundierung gegangen. Hier wird zunächst mit einem verhältnismäßig groben Schleifpapier (grob bedeutet hier unter Umständen schon sehr feines Nassschleifpapier mit der Körnung 1.000) der Grat am Kratzer entfernt. Nun kommen sehr feine Schleifmittel, vom Schleifpapier bis zur Schleifpaste bzw. Politur zum Einsatz.
Der Erfolg ist darin begründet, dass mit jedem Arbeitsschritt das Schleifmittel um etliche Abstufungen verfeinert wird, bis von dem Kratzer nichts mehr zu sehen ist. Nun wird noch eine Konservierungsschicht aufgetragen. Kostenersparnis zur herkömmlichen Lackierarbeit: bis zu 400 Prozent.
Der tiefe Kratzer bis aufs Blech oder in die Grundierung
Hier wird ähnlich vorgegangen, nur dass eine Teillackierung vorgenommen wird. Dabei wird aber je nach Größe des Schadens nicht das komplette Bauteil neu lackiert, sondern nur punktuell. Daher übrigens auch der englische Ausdruck “Spot Repair”. Die grundsätzliche Farbe wird zunächst aus der Datenbank herausgesucht. Das Abmischen des exakten Farbtons wird nun direkt am beschädigten Bauteil, zum Beispiel der Tür, dem Seitenteil oder dem Kotflügel, durchgeführt.
Denn durch Gebrauch sowie der generellen Alterung des Autolacks weicht der Farbton am Fahrzeug etwas vom originalen Neulack ab. Aber schließlich soll die Reparatur ja zur vollen Zufriedenheit führen, ohne dass das gesamte Bauteil lackiert werden müsste, also werden wir hier zum Lack-Doktor. Daher auch die direkte Farbmischung am Bauteil. Anschließend erfolgt dann wieder eine Konservierung. Kostenersparnis in den meisten Fällen: 200 bis 300 Prozent.
Ein Riss in der Kunststoffschürze oder eine Beule im Blech
Ob Hagelschaden, herbstliches Fallobst oder die Plastikecke eines Einkaufswagens auf dem Kaufhaus-Parkplatz, die Beule ist schnell im Auto. Ist es eine Beule im Blech, versuchen wir möglichst von innen an das Blech zu gelangen. Durch viel Spezialwerkzeug gelingt uns das auch an schwierigen Stellen. Dann wird die Beule sehr langsam und behutsam aus dem Blech herausmassiert. Im Anschluss ist überhaupt nichts mehr zu sehen. Wenn der Lack nicht geplatzt ist, entfällt oft sogar die sehr teure Lackierarbeit. Auch bei diesen Smart-Repair-Reparaturen sind Einsparungen bis zu 500 Pozent nicht selten.
Noch interessanter wird es bei dem Instandsetzen von Kunststoffbauteilen wie beschädigten Außenspiegelgehäusen oder zerkratzten, gebrochenen oder scharf eingedrückten Stoßfängern. Zahlreiche Werkzeuge und Hilfsmittel ermöglichen hier eine erstklassige Reparatur. So stehen uns hier flüssige Kunststoffe, Kunststoff- und Glasfasermatten zur Verfügung.
Es muss noch nicht einmal gespachtelt werden. Anschließend dann wieder die Lack-Doktor-Arbeiten, um den perfekten Farbton zu ermitteln. Die Kostenersparnisse sind hier zum Teil noch höher, weil solche Bauteile von Haus aus sehr teuer sind und dann auch noch lackiert werden müssen. Daneben wird – wie auch bei den anderen, nur hier eben am deutlichsten – die Umwelt geschont, weil ein Kunststoffteil noch weiter verwendet werden kann.

Innenraumarbeiten am Velour, Leder und Kunststoffteilen

Hier können die Arbeiten ebenso exakt durchgeführt werden. Selbst das Nachbilden bestimmter Oberflächenstrukturen ist kein Problem. So werden Löcher im Kunststoff erst gefüllt und dann die Oberflächenstruktur angepasst. Bei Löchern im Velour werden neue Fasern eingearbeitet und farblich angepasst. Auch Ledersitze und andere Lederflächen können instand gesetzt und aufbereitet werden, selbst wenn hier aufgrund sehr langer Standzeiten an nassen Plätzen enorme Standschäden vorhanden sind oder das Leder abgenutzt und matt wirkt.

Glas-Repair

Selbstverständlich lässt sich auch Glas punktuell reparieren. Dazu müssen jedoch einige Voraussetzungen erfüllt sein. Ein normaler Steinschlag ohne einen wandernden Riss ist jederzeit sauber und nicht mehr erkennbar zu reparieren.Spot-Repair, Smart Repair und Lack-Doktor – immer lohnend für den AutobesitzerUnsere Kunden können also sehr viel Geld mit unserem Spot-Repair-Angebot in und um Berlin sparen. Wie bereits erwähnt, sind Einsparungen von 500 Prozent und im Einzelfall sogar noch mehr keine Seltenheit. Ob nun Aufbereitung bei Rückgabe aus dem Leasing, eine generelle Aufbereitung oder zum Fahrzeugverkauf. Die Mehrkosten bei der unbehandelten Leasingrückgabe sind erheblich höher, ebenso können diese kleinen Schäden den Verkaufspreis erheblich vermindern, denn schließlich kauft das Auge mit. Und selbst hat man gleich viel bessere Laune, wenn man in ein gepflegtes, sauberes und funkelndes Automobil einsteigt.

Kontaktieren Sie uns jetzt, wenn Sie eine qualitativ hochwertige und zuverlässige Autolackiererei & Meister Werkstatt in Berlin-Spandau-Westend-Ruhleben für Spot-repair suchen!

Telefon 030 – 83 20 30 20