Keilriemen wechseln

Zu einem guten Fahrzeugservice gehört auch das Warten von unscheinbaren Fahrzeugelementen. Diese zu vernachlässigen, kann sehr oft und schnell eine teure Folgereparatur nach sich ziehen. Deshalb informieren wir unsere Kunden immer über notwendige Maßnahmen rund um das Fahrzeug. Gerade, wenn keine vom Hersteller vorgeschriebenen Wartungs- und Servicearbeiten mehr durchgeführt werden, legen wir hier besonders großen Wert darauf. Schließlich sind wir auch dazu da, unseren Kunden die Kosten für unnötige Reparaturen zu ersparen. Und bei Oldtimern und Youngtimern beispielsweise gibt es so etwas wie herstellerorientierte Servicearbeiten nicht mehr oder kaum noch. Ein besonderes Augenmerk gehört dabei den Keilriemen bzw. Keilrippenriemen.

Die Keilriemen und Keilrippenriemen sind wichtiger, als manche Autofahrer denken

Oft werden sie vernachlässigt, weil scheinbar keine wichtigen Aggregate über die Keilriemen und Keilrippenriemen laufen. Doch das ist ein Irrtum. Bei der Servopumpe für die Servolenkung wäre es nicht so schlimm, dann wird eben Muskelkraft zum Lenken und Einparken benötigt. Ebenso kann tagsüber ein Diesel auch schon mal ohne Generator einige Kilometer auskommen. Doch ein Ottomotor getriebenes Fahrzeug kommt hier sehr schnell in Schwierigkeiten. Noch schlimmer wird es, wenn sogar Wasserpumpe oder/und Klimakompressor ausfallen. Zwar läuft die Wasserpumpe nicht immer über den vorderen Riementrieb, sondern zum Teil über den Steuerriemen, doch wenn sie vom Keilriemen angetrieben werden und dieser ausfällt, erhält der Motor keine Kühlung mehr, erst ein Zylinderkopfschaden und eventuell daraus resultierend ein kapitaler Motorschaden sind die Folge.

Was alles passieren kann, wenn der oder die Keilriemen ausfallen

Ähnlich ist es beim Klimakompressor. Dass die Klimaanlage nicht mehr funktioniert, darauf mögen die meisten Autofahrer kurzfristig verzichten können. Doch unter Umständen ist neben herkömmlichen Verschleiß hier auch die Ursache für einen gerissenen Keilriemen zu suchen. Die Konsequenzen daraus sind für einen Laien kaum absehbar oder zuvor erkennbar. Der Klimakompressor ist nämlich ebenfalls ein Verschleißteil und es kommt immer wieder vor, dass die Fliehkraftkupplung oder die Antriebswelle den Geist aufgibt. Dann ist auch das Antriebsrad blockiert, der Keilriemen oder Keilrippenriemen scheuert darüber und reißt. Oder er blockiert teilweise und bei gleichzeitig angeschlossener Wasserpumpe dreht diese ebenfalls nicht mehr mit, der Motor überhitzt. Natürlich könnte so ähnlich auch die Lichtmaschine, Wasserpumpe oder Servopumpe ausfallen.

Wechsel von Keilriemen und Keilrippenriemen: hier muss der Fachmann ran

Daher überprüfen wir die Keilriemen unserer Kundenfahrzeuge regelmäßig nach Alterungserscheinungen wie Porosität oder Rissen und ob die Riemen auch noch über genügend Spannung verfügen. Dementsprechend raten wir dann zu einem umgehenden Wechsel der Keilriemen. Nachdem hier aber auch die Spannung stimmen muss – also nicht zu straff oder locker – ist der Wechsel der Keilriemen und Keilrippenriemen eine Arbeit, die unbedingt vom Fachbetrieb ausgeführt werden sollte. Dazu kommt, dass es spezielle Spannvorrichtungen gibt, die schnell auch brechen können. Zudem müssen die Riemen exakt die richtige Länge haben. Den Einbau der Keilriemen übernehmen wir dabei nicht nur schnell und hochwertig, sondern auch mit attraktiven Preisen sehr kundenfreundlich. Das Erneuern der Keilriemen ist also auf jeden Fall eine Wartungsarbeit, die keinesfalls vernachlässigt werden sollte. Denn das Wechseln der Riemen ist auf jeden Fall drastisch kostengünstiger als weitere daraus entstehende Schäden.

Bei uns sind Sie immer gut versorgt: Preis, Leistung und Qualität stimmen hier noch

Gerade bei älteren Fahrzeugen werden diese wichtigen Arbeiten oft vernachlässigt, doch wer mit seinem Auto in und um Berlin zu unserer Fachwerkstatt kommt, wird schnell merken, dass das rechtzeitige Erneuern auf jeden Fall sinnvoll ist. Schließlich überzeugen wir hier auch mit den stets attraktiven Preisen bei immer hervorragender Teilequalität in Erstausrüsterqualität. Und nur, weil ein Auto schon etwas betagter ist, heißt das längst nicht, dass die gezielte Wartung erhebliche Kosten sparen kann. Im Gegenteil – für einen ungetrübten Fahrspaß sind diese Wartungsarbeiten elementar.