Kupplung wechseln – Berlin Spandau

Beim Fahren wird die Kraft des Motors über das Getriebe und die Antriebswellen auf die Räder übertragen. Die Kraftübertragung ist in diesem Zustand vollends geschlossen. Nun muss aber die Übersetzung der Welle an die Geschwindigkeit angepasst werden. Beim Automatikgetriebe sorgen Bremsbänder im Getriebe dafür, während der Wandler die Kraftübertragung unterbricht. Beim Schaltgetriebe unterbrechen wir manuell über die Kupplung diesen Antriebsstrang.
Wenn wir auskuppeln, trennen wir die Kupplungsscheibe auf der Getriebeseite von einer ebenso großen Metallscheibe auf der Motorenseite. Diese Scheibe wird auch Automatenscheibe genannt, während die getriebeseitige die Kupplungstrennscheibe ist. Damit wir auskuppeln können, muss die sich drehende Trennscheibe vom Kupplungsautomaten weggedrückt werden. Um die Drehbewegung aufzufangen, geschieht das über das sogenannte Ausrücklager. Durch den permanenten Einsatz ist die Kupplung ein Verschleißteil, das – je nach Einsatzintensität – früher oder später gewechselt werden muss.
Selbstverständlich übernimmt unsere Fachwerkstatt diese Arbeit schnell, effizient und preiswert.

Kontaktieren Sie uns jetzt, wenn Sie eine qualitativ hochwertige und zuverlässige Autolackiererei & Meister Werkstatt in Berlin-Spandau-Westend-Ruhleben suchen!

Telefon 030 – 83 20 30 20

Der Kupplungswechsel – eine Serviceleistung für den Kfz-Fachbetrieb

Keinesfalls sollte die Kupplung von einem Laien getauscht werden. Denn in jedem Fall muss auch das Getriebe bei dieser Arbeit herausgenommen werden. Dazu ist es notwendig, beim Heckantrieb die Kardanwelle und beim Frontantrieb die Antriebswellen zu entfernen. Für all diese Arbeiten ist nicht nur das spezifische Wissen über die einzelnen Modelle wichtig, zum späteren Wiederzusammenbau gehört auch Erfahrung und vor allem eine ganze Reihe von Spezialwerkzeug, ohne die der Wechsel nicht durchgeführt werden kann. So wäre es für den Nicht-Fachmann theoretisch sogar möglich, die Trennscheibe falsch herum einzusetzen, da sie fast identisch auf beiden Seiten aussieht, wenn man sie nicht kennt.
Speziell bei frontgetriebenen Fahrzeugen muss man auch exakt wissen, wie die Antriebswellen auszubauen sind, denn wenn sie an der Getriebeseite abgenommen werden, ist das Gehäuse hier offen. Auf keinen Fall dürfen hier Fremdkörper hineingelangen oder die Wellen falsch eingesetzt werden.

Die Kupplung darf nicht von jedem getauscht werden

Beim späteren Einbau der Kupplung ist außerdem zu beachten, dass diese mit einem Zentrierdorn präzise mittig montiert werden muss. Damit das Ausrücklager bedient werden kann, erfolgt hier die Kraftübertragung vom außen am Getriebe angebrachten Kupplungsnehmerzylinder über das Ausrückgestänge hin zum Ausrücklager. Oft ist das Gestänge mit einem Kugelbolzen am Ausrücklager eingehängt und durch eine Feder gesichert. Auch hier gibt es zahlreiche Möglichkeiten der falschen Montage. Rein von der Tätigkeit ist also das Wechseln der Kupplung eine anspruchsvolle Tätigkeit.
Zudem wird mit den Antriebswellen auch in den Antriebsstrang eingegriffen, unter Umständen muss die Antriebswelle auch am Federbein, also am Fahrwerk, herausgenommen werden. Nicht umsonst gehören diese Arbeiten folglich zu den Servicearbeiten rund um das Automobil, die nur vom entsprechend zertifizierten Fachbetrieb (Meisterwerkstatt) durchgeführt werden dürfen. Schließlich stellen diese Arbeiten einen tiefen Eingriff in sicherheitsrelevante Autotechnik dar.
Warum die Kupplung immer komplett getauscht werden sollte
Beim Kupplungswechsel selbst empfehlen wir unbedingt, alle drei Kupplungsteile, also Automatenscheibe, Trennscheibe und Ausrücklager, zu erneuern. Im Prinzip kann man sich die Automatenscheibe wie eine Bremsscheibe aus Metall und die Trennscheibe wie einen Bremsklotz vorstellen. Wie auch bei der Bremsanlage kann es zu starken Überhitzungen durch den zunehmenden Verschleiß kommen, die Automatenscheibe kann dadurch tiefe Riefen davontragen oder förmlich ausglühen, also blau werden. Ob das Ausrücklager noch gut ist, lässt sich ebenfalls schwer sagen. Ab einem gewissen Verschleiß ist das zwar eindeutig, nicht aber zuvor. So kann schon wenige Hundert Kilometer nach dem Trennscheibenwechsel plötzlich das Ausrücklager Geräusche entwickeln, obwohl es zuvor keinerlei derartige Anzeichen gab.
Weil die Materialkosten nicht so sehr ins Gewicht fallen wie der erneute Wechsel – schließlich muss wieder das gesamte Getriebe herausgenommen werden – raten wir auf jeden Fall zum kompletten Wechsel aller drei Kupplungsverschleißteile. Nachdem wieder alles zusammengebaut ist, kommt nochmals eine für den Laien schwierige Arbeit.
Darum sind wir Ihr zuverlässiger Partner für den Kupplungswechsel in und um Berlin
Nun muss eine mechanisch wirkende Kupplung neu eingestellt bzw. eine hydraulisch wirkende Kupplung entlüftet werden. Letztgenannte wird wie auch die Bremseanlage mit Bremsflüssigkeit betätigt, die bekanntlich in regelmäßigen Abständen zu wechseln ist, weil sie Wasser aufnimmt und dadurch an komprimierender Eigenschaft gewinnt, die das Kuppeln erschwert bzw. der Kupplungsverschleiß beschleunigt. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung wissen wir also genau, wie die Kupplung bei den einzelnen Fahrzeugmodellen am schnellsten zu wechseln ist und welche Besonderheiten im Einzelfall zu berücksichtigen sind. Zudem stehen wir stets für höchstmögliche Arbeitsqualität bei immer attraktiven und kundenfreundlichen Preisen.
Bei den Neuteilen, also in diesem Fall die Kupplungsteile, setzen wir ausschließlich auf Erstausrüsterqualität, die dennoch sichtlich preiswerter als Originalteile ist – oft sind es sogar Ersatzteile derselben Hersteller. Beim reinen Kupplungswechsel können wir zumeist bereits am Telefon mitteilen, wie lange die Arbeitszeit beträgt und wie hoch die Kosten sein werden. Selbstverständlich erfolgt eine Reparatur definitiv innerhalb dieses Zeitfensters, sodass jeder Kunde von uns bestens planen kann.

Kontaktieren Sie uns jetzt, wenn Sie eine qualitativ hochwertige und zuverlässige Autolackiererei & Meister Werkstatt in Berlin-Spandau-Westend-Ruhleben suchen!

Telefon 030 – 83 20 30 20